Drucken

Krippenweg 2020

 

krippe_2020
 
Kölner Krippenweg 2020

 

Der Künstler Peter Klein aus Stühlingen zeigt in diesem Jahre eine außergewöhnliche Weihnachtsdarstellung in unserer Kölner Filiale.

Das Bild besteht aus zwei verschiedenen Ebenen. Im Vordergrund befindet sich das Christuskind, das von virginischen Baumwachteln umkreist wird. Die sechs Gestalten dahinter wenden sich auch dem Christkind zu und schauen sich das Wunder an.

 


„Das Christkind und die Wachteln“


Virginische Baumwachteln legen sich nachts in Form eines Kreises auf den Boden. Sie richten dabei ihre Köpfe nach außen, um einen möglichen Feind sofort erkennen zu können und zu fliehen. Die Wachteln, die das Christkind umgeben, verhalten sich anders. Sie haben ihr von der Angst bestimmtes Verhalten aufgegeben und wenden sich dem Kind zu, das in ihrer Mitte liegt.
Auf den ersten Blick eine sinnlose Haltung. Denn das Kind ist selber hilflos. Dieses Bild jedoch macht aufmerksam auf die ungewöhnliche Botschaft von Weihnachten: Im wehrlosen Kind von Bethlehem ist Gott zu uns gekommen; wer sich ihm zuwendet, wird frei von der Angst.
„Wir werden unser Herz in seiner Gegenwart beruhigen“ (1.Joh 3, 19).

 

„Gläubiges Staunen“

Die sechs Gestalten hinter dem Christkind sind diesem ebenfalls zugewandt. Mit großen Augen schauen sie das Wunder an. Auch ihr Leben ist bedroht, doch die Anziehung die von diesem Kind ausgeht, ist größer. An diesem Weihnachtsfest sind viele Menschen verängstigt; die Pandemie bedroht die Völker weltweit und vieles ist anders als sonst.
Doch die Botschaft von Weihnachten bringt Licht in unser Leben. „Ist Gott für uns, wer ist dann gegen uns?“ fragt Paulus. So spiegelt sich in den Gesichtern dieser Figuren die verwandelnde Kraft von Weihnachten.


Peter Klein: Weihnachten 2020

Das Christkind und die Wachteln sind aus Kirschbaumholz geschnitzt.
Das Übrige ist aus altem Eichen – und Ahornholz gestaltet.

 

Der Kölner Krippenweg findet bis zum 6. Januar 2021 statt.
Weitere Informationen zum Kölner Krippenweg finden Sie hier.