Lexikon für Theologie und Kirche


Lexikon für Theologie und Kirche

Artikel-Nr.: 9783451379000
248,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten



Mögliche Versandmethoden: Standard, EU-Ausland, Ausland

Titel: Lexikon für Theologie und Kirche
Untertitel: 3. Auflage - Sonderausgabe
Urheber: Kasper, Walter (Herausgegeben von) / Baumgartner, Konrad (Herausgegeben von) / Bürkle, Horst (Herausgegeben von) / Ganzer, Klaus (Herausgegeben von) / Kertelge, Karl (Herausgegeben von) / Korff, Wilhelm (Herausgegeben von) / Walter, Peter (Herausgegeben von)

 

Verlag: Verlag Herder
Erscheinungsdatum: 15.09.2017
Auflage: 1. Auflage
Anzahl Seiten: 8292
Produktform: Buch fester Einband (Hardcover)

 

Hauptbeschreibung:
Das "Lexikon für Theologie und Kirche" - als "LThK" zum Markenzeichen für theologische und auch historische Kompetenz geworden - gehört in seiner dritten Auflage (1993-2001) zu den großen, international anerkannten Standardwerken, die sowohl für die theologische Wissenschaft als auch für die kirchliche Praxis unentbehrlich sind. Das "LThK" ist ein deutschsprachiges katholisches Lexikon mit weltkirchlicher und ökumenischer Offenheit. Schwerpunkt der Darstellung sind die katholische Theologie und die katholisch-kirchlichen Verhältnisse im deutschsprachigen Raum. Einbezogen sind der europäisch-nordamerikanische Raum, die jungen Kirche sowie die evangelische und orthodoxe Theologie.

 

Das elfbändige Lexikon bietet 25.000 Stichworteinträge auf über 16.000 Textspalten, die von mehr als 4.500 Autoren verfasst wurden. Jeder Artikel schließt mit einer Übersicht über die wichtigste Literatur, zudem werden Quellen- und Werkausgaben genannt. Das ausführliche Gesamtregister in Band 11 erlaubt den raschen Zugriff auf die im Lexikon enthaltenen Wissensschätze.

 

Die hier präsentierte Sonderausgabe des LThK bietet den Benutzern:
- Gebundene Bände in kompakter Größe
- Fadenheftung
- Sehr gute Papierqualität

 

Biografische Angabe:
Walter Kasper, geb. 1933, Professor für Dogmatik, 1989-1999 Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 1999 nach Rom berufen, 2001 zum Kardinal erhoben, bis 2010 Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen.

 

Biografische Angabe:
Konrad Baumgartner, geb. 30.10. 1940 Altötting; 1965 Priester; 1974 Promotion in München, 1976-80 Professor an der Gesamthochschule Eichstätt, 1980-2006 Professor für Praktische Theologie (Pastoraltheologie) an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg.

 

Biografische Angabe:
Horst Bürkle, geb. 9.6.1925 Niederweisel; 1951 Sacred Theology Master in New York, 1956 Promotion, 1964 Habilitation in Hamburg, seit 1968-89 Professor für Religions- und Missionswissenschaft an der Evangelisch-Theologischen Fakultät, seit 1989 an der Fakultät für Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität in München, 1973-75 deren Prorektor; 1992 emeritiert. Gründungsmitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste.

 

Die Herausgeber:
Walter Kasper, mit Konrad Baumgartner, Horst Bürkle +, Klaus Ganzer, Karl Kertelge +, Wilhelm Korff, Peter Walter

 

Diese Kategorie durchsuchen: Sachbücher